PKConcept passt sich vollkommen an Ihre Bedürfnisse an. Das reicht von der Art der Auftragserteilung über den Kontakt mit dem Anspruchsteller bis hin zur Verfahrensweise hinsichtlich des Verbleibs der Schadengeräte. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, den Schadensachbearbeiter maximal zu entlasten – genau dort, wo er oder sie dies wünscht!

Bitte nennen Sie uns einfach Ihre Wünsche – wir können uns vollkommen darauf einstellen und unsere Leistungen harmonisch in Ihre Abläufe integrieren.

Beispiel Beauftragung:

Sie können uns Ihren Gutachtenauftrag so übermitteln, wie es für Ihre internen Abläufe am einfachsten ist: über GDV-Schnittstelle, per Fax oder per E-Mail.

Beispiel Kontakt mit dem Anspruchsteller:

Wenn Ihr Auftrag bei uns eingegangen ist, muss die weitere Vorgehensweise mit dem Anspruchsteller geklärt werden. Auch hier richten wir uns vollkommen nach Ihren Wünschen und Vorgaben und......

  • nehmen innerhalb eines mit Ihnen abgestimmten Zeitfensters telefonisch Kontakt auf...
  • nehmen keinen Telefonkontakt auf, sondern versenden einen Brief mit allen nötigen Angaben, Anforderungen, Hinweisen etc. an den Anspruchsteller...
  • verfahren in anderer Weise, ganz nach Ihren Wünschen

Beispiel Geräteverbleib nach der Begutachtung:

Was mit dem Gerät geschehen soll, entscheiden ebenfalls Sie als Auftraggeber. Wir decken auch hierbei die gesamte Bandbreite ab:

  • Reparaturorganisation (sofern plausibel und rentabel)
  • Rückversand an Sie
  • Rückversand an den Geräteeigentümer
  • Verschrotten
  • Kostenloses Einlagern über eine definierte Zeit und anschließendes Verschrotten